über mich

Ich nahm erste Kalligraphiekurse in lateinischer Schrift (Spitzfeder) und experimenteller Kalligraphie bei Andreas Schenk, Basel. Impulse zur hebräischen Kalligraphie durch Rabbi Zalman Schachter-Shalomi s’l, USA. Autodidaktische Weiterbildung.

Ich bin 1951 in Bern geboren und aufgewachsen, studierte Sozialarbeit in Solothurn, arbeitete u.a. als Jugendhausleiter in Thun (heute Café Mokka), war in Riehen tätig als Leiter des jüdischen Heims „La Charmille“ (Alters- und Pflegeheim, heute Holbeinhof Basel) und in Basel in einem Tageszentrum für psychisch kranke Menschen (PSAG, heute Rheinleben). Daneben erteilte ich regelmässig Religionsunterricht für Kinder und Erwachsene innerhalb der Chawura Basel, Mitglied von ALEPH, Alliance for Jewish Renewal.

Dann zog ich wieder in Bern, war tätig im Sozialdienst der Geriatrie im damaligen Zieglerspitals Bern) und anschliessend bis zu meiner Pensionierung in der Suchttherapie (Südhang Kirchlindach). Nebenamtlich erteilte ich bis 2019 Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist oFmMcng9SEiVYWwOn7Wcg_thumb_9375-1024x386.jpgReligionsunterricht in der Jüdischen Gemeinde Bern und sporadisch auch Kurse über jüdische Grundlagen für Erwachsene.

Vereinzelt gebe ich  Kalligraphie-Workshops für hebräische Kalligraphie.

Ich war von 2015 – 2019-Vorstandsmitglied des Hauses der Religionen – Dialog der Kulturen und arbeite z.T. in den Programmen mit (Haus der Religionen, Bern).Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist XfCY0tsNQ92A8TDoOkp6Iw_thumb_9371-1024x815.jpg

Interkonfessionelle Arbeit ist ein wichtiger Teil in meinem Leben. Ich wurde auch immer wieder engagiert für interreligiöse Trauungen, meist für jüdisch-christliche Ehepaare.

***********

I took my first calligraphy courses in Latin script (with pointed pen) and experimental calligraphy with Andreas Schenk, Basel. Then I got impulses for Hebrew calligraphy by Rabbi Zalman Schachter-Shalomi Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist hGdkjsR0SHipcIAXI6twHw_thumb_946a-803x1024.jpgz’l, USA and continued autodidactically.

I was born and raised in Bern in 1951, studied social work in Solothurn, worked as a youth centre director in Thun (now Café Mokka), was active in Riehen as director of the Jewish home „La Charmille“ (retirement and nursing home, now Holbeinhof Basel) and in Basel in a day centre for mentally ill people (PSAG, now Rheinleben). In addition, I regularly gave religious education for children and adults within the Chawura Basel, member of ALEPH, Alliance for Jewish Renewal.

Then I moved back to Bern, worked in the social service of geriatrics Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist F1ZizB77QkKPbXa8sFCHQ_thumb_5cd4.jpgat the former Zieglerspital Bern) and then in addiction therapy (Südhang Kirchlindach) until I retired. On the side I gave religious education in the Jewish Community of Bern until 2019 and sporadically also courses on Jewish basics for adults.

Occasionally I give calligraphy workshops for Hebrew calligraphy.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist UNADJUSTEDNONRAW_thumb_14a1.jpg

From 2015 – 2019 I was a member of the board of the House of Religions – Dialogue of Cultures and I still work partly in the programmes (House of Religions, Bern).

Interfaith work is an important part of my life. I have also been involved from time to time in interreligious weddings, mostly for Judeo-Christian couples.